medlz „Weihnachtsleuchten“ - „Weihnachtsleuchten“- Das A cappella Konzert

medlz  

Bergweg 3
01326 Dresden-Pillnitz

Event organiser: Schmutzfuß UG (haftungsbeschränkt), Pfotenhauerstraße 57 HH, 01307 Dresden, Deutschland

Tickets

Eventuell sind noch Karten an den örtlichen Vorverkaufsstellen oder der Abendkasse erhältlich.

Event info

Wenn die Tage kürzer werden und das Jahr zu Ende geht, wird es in unserer Gesellschaft oft nur noch hektischer. Umso mehr sehnt man sich nach Momenten der Ruhe und Besinnlichkeit; nach einem kurzen Innehalten und Ausruhen.
Genau diese Momente zu schaffen und ein Leuchten in die Herzen und Augen der Menschen zu bringen, das ist die Mission der medlz. Und sie gelingt!
„Mit dem Konzert der medlz beginnt für uns die Weihnachtszeit“ sagen die Besucher der Weihnachtskonzerte in den prall gefüllten Kirchen Deutschlands.
Die medlz: Das sind drei facettenreiche Soprane und eine wohlig warme Altistin, die auch gern mal mit und zwischen den Konzertbesuchern singen. Gemeinsam eben; so wie Weihnachten sein sollte.
Zu hören sind Weihnachtslieder von Irland bis Frankreich wie „Christmas in Killarney“ und „Minuit Chrétiens“, von Spiritual bis Pop wie „Go, tell it on the mountain“ und „Frosty, the snowman“ und vom deutschen Volkslied wie „Was soll das bedeuten“ bis zur Eigenkomposition der Band.
Sabine v. d. medlz: „Weihnachten wird überall auf der Welt und auch in jeder Familie ein bisschen anders gefeiert; aber genauso herzlich und immer mit Musik und Gesang. Stimme ist Seele pur! Deshalb berühren auch uns selbst die Weihnachtskonzerte jedes Jahr aufs Neue.“
Dieses A acappella-Konzert weihnachtet still und warm und geht wie immer ans Herz. Und manchmal grölt und groovt es auch wie in den irischen Pubs und lädt zum Tanzen ein:
Das Programm „Weihnachtsleuchten“ der medlz aus Dresden. Ein besinnlicher Schneesturm im Herzen.

Location

Weinbergkirche Pillnitz
Bergweg 3
01326 Dresden-Pillnitz
Germany
Plan route

Als Ersatz für die Schlosskirche Pillnitz entstand im 18. Jahrhundert die Weinbergkirche, die heute als Wahrzeichen der Pillnitzer Landschaft gilt. Als kleines, gelb-rotes Gotteshaus inmitten des königlichen Weinbergs steht sie unter Denkmalschutz und zieht die Blicke auf sich.

Als im Zuge des Neubaus die Krche abgerissen werden musste, ließ der Kurfürst von Sachsen 1723 die kleine Weinbergkirche „Zum heiligen Geist“ errichten. Architekt war kein geringerer als Daniel Pöppelmann, der große Schöpfer des Dresdner Zwingers. Sowohl der Taufstein als auch der Altar und viele weitere Dinge aus der vorherigen Schlosskirche wurden in die neue Weinbergkirche integriert.

Bei schönem Wetter wird die Kirche von vielen Besuchern bewundert. Eine ganz besondere Stimmung umgibt die Weinbergkirche außerdem zur Adventszeit, wenn die Lichter des Weihnachtsmarktes glänzen und die Menschen dieses festliche Ambiente bei einem Glas Glühwein genießen. Neben Gottesdiensten finden hier auch Ausstellungen und Konzerte statt. Zudem ist die Weinbergkirche vor allem als romantische Kulisse bei Hochzeitspaaren sehr beliebt.