Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften statt. Bitte beachten Sie die Hygienemaßnahmen vor Ort. Weitere Details

Erinnern - Versöhnen - Zukunft gestalten - Gedenkkonzert an die Zerstörung Dresdens

Frauenkirchenkantor Matthias Grünert  

Neumarkt
01067 Dresden

Tickets from €14.00 *
Concessions available

Event organiser: Stiftung Frauenkirche Dresden, Georg-Treu-Platz 3, 01067 Dresden, Deutschland
* Preise inkl. MwSt., zzgl. €2.00 Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Tickets


Event info

Gedenkkonzert an die Zerstörung Dresdens
19:00 Uhr Künstlergespräch
mit Frauenkirchenkantor Matthias Grünert
Werke von Michael Praetorius
Kammerchor der Frauenkirche
Instrumenta Musica
Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Er war ein berühmter Musikgelehrter, Komponist und Dirigent, der die frühbarocke Musikszene in Mitteleuropa maßgeblich prägte: Michael Praetorius. In seinen 50 Lebensjahren veröffentlichte er Hunderte Choralsätze, Motetten und Instrumentalwerke, schrieb musikalische Lehrwerke, dirigierte und leitete Hofkapellen und war am Kursächsischen Hof mit dessen Residenz in Dresden hiesiger Kapellmeister – gemeinsam mit dem heute noch etwas bekannteren Heinrich Schütz (dessen Grab sich wiederum einst auf dem Grundstück der heutigen Frauenkirche befand). Grund genug für uns, mit Michael Praetorius’ prachtvoller Renaissancemusik ein
Gedenkkonzert zu veranstalten. Die erhabene Größe seiner Chorsätze, der gelehrte Kontrapunkt seiner Motetten, die musizierfreudige Lebendigkeit seiner Instrumentalmusik entführen uns in die Klangwelt der prächtigen Jahre vor dem Dreißigjährigen Krieg. Wir haben ein vielseitiges Programm zusammengestellt, das eine repräsentative Werkschau des Meisters abbildet.

Location

Dresdner Neumarkt
Neumarkt
01067 Dresden
Germany
Plan route
Image of the venue

Der Dresdner Neumarkt liegt mitten im Herz der Altstadt zwischen Altmarkt und Elbe. Zahlreiche historische Gebäude wurden am Neumarkt nach ihrer Zerstörung im Zweiten Weltkrieg rekonstruiert und so erstrahlt der Platz heute in seinem historischen Glanz.

Besonderes Highlight am Neumarkt ist die Frauenkirche. Sie stammt aus dem Barock und wurde zu einem der prachtvollsten Zeugnisse des protestantischen Sakralbaus in Deutschland. Durch Luftangriffe und einen Feuersturm im Februar 1945 wurde sie schwer beschädigt. Nach einem tiefen Dornröschenschlaf zu DDR-Zeiten, wurde sie von 1994 bis 2005 wieder aufgebaut. Heute zählt sie zu einer der Attraktionen der Stadt. Am Neumarkt befinden sich aber noch weitere Highlights, wie zum Beispiel das Johanneum mit Fassade im Stil des Klassizismus sowie das Kurländer Palais.

Der Neumarkt ist Sinnbild der Dresdner Geschichte. Seit der Wiederbebauung gilt der Platz als zentraler Treffpunkt in Dresden. Viele Straßen durchziehen sich vom Neumarkt aus durch die Innenstadt und damit passiert jeder Besucher zwangsläufig diesen historisch bedeutsamen Ort. Kommen auch Sie an den Neumarkt und starten Sie von hier aus eine Tour durch die sächsische Landeshauptstadt.

Hygienekonzept

Hinweis zum Gesundheitsschutz
Bei diesem Konzert gilt 3G. Bitte halten Sie am Einlass einen gültigen Nachweis über Ihren vollständigen Corona-Impfschutz, über eine überstandene Corona-Infektion oder über einen tagesaktuellen negativen Corona-Test (kein Selbsttest!) bereit. Vielen Dank. Weitere Infos