Verschoben
Bisheriges Datum:

Akkordeonale 2021 - Internationales Akkordeon Festival

Akkordeonale 2021  

Gräfin-Anna-Str. 4
36110 Schlitz

Tickets from €27.40 *

Event organiser: Kulturzentrum Kreuz e.V., Königstr. 52 - 54, 36037 Fulda, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €27.40

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung

Information on concessions

Personen mit Behinderungen Ausweis B sowie Rollstuhlfahrer zahlen den vollen Eintritt. Begleitperson umsonst.
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

Anderes Wort für Ohrenschmaus? AKKORDEONALE !
Darauf kann man sich verlassen: in wieder neuer und überraschender Zusammensetzung feiert auch
die 13. Akkordeonale das Instrument der unbegrenzten Möglichkeiten. Akkordeon vom Feinsten!
Ein Programm voll sprühenden Temperaments, Esprit und würziger Vielfalt erwartet das Publikum:
Atemberaubende serbische Akkordeon-Virtuosität, feurig-brasilianischer Forró und innovative
Weltmusik voll Lebenslust treffen auf niederländische Klangästhetik, bereichert durch die besondere
Färbung von Cello und perkussiver Untermalung, sowie kabarettesker Moderation.
Pulsierende Wechsel von Soli und Ensemblestücken und die spannenden Interaktionen zwischen
den Musikern sind das Herzstück jeder Akkordeonale.
So unterschiedlich die Persönlichkeiten, kulturellen Hintergründen und Spielweisen auch sind – die
gemeinsame Sprache Musik schafft eine lebendige Verständigung, die sich nicht um Grenzen und
Trennendes schert. Improvisationstalent, Spontaneität und Spaß am gemeinsamen Konzert lassen
aus dem prallen musikalischen Reichtum jedes Einzelnen etwas Neues bis jetzt noch nicht Gehörtes
entstehen. Ein Fest der Klänge! Virtuos und temperamentvoll! Adrenalin und Seelenbalsam!
Ein Ereignis der besonderen Art! Sehen — Hören — Genießen
Es ist nicht zu erwarten, dass die Covid19-Krise im nächste Frühjahr bereits überstanden ist und wir
zu einem normalen Kulturbetrieb zurückkehren können. So werden auch die Konzerte unter den
aktuellen Corona-Verordnungen sicher etwas anders aussehen.
Wir haben uns daher entschlossen, eine Corona-kompatible Tour zu organisieren, damit es trotzdem
eine 2021er Akkordeonale geben kann.
Fast alle Musiker für das ursprüngliche Lineup 2021 kommen aus dem Ausland und es ist sehr die
Frage, ob sie im April einreisen dürfen (Risikogebiete, Grenzschließungen, Quarantäne etc.).
Nun haben wir ein neues Programm zusammengestellt mit Musikern, die alle in Deutschland wohnen.Die meisten waren auch schon bei der Akkordeonale dabei.
Abgesehen davon bleibt es wie es immer war, sowohl die Qualität als auch das internationale
Durcheinander.
Das Programm von 2020 ist verlegt auf 2022, die Musiker von 2021 kommen jetzt erst 2023.
Cathrin Pfeifer (Deutschland)
Verzauberin auf dem Akkordeon
Alex de Almeida (Brasilien)
Rasante Rhythmen und Leidenschaft
Jordan Djevic (Serbien)
Balkan Passion
Servais Haanen (Niederlande)
Der Meister feiner Klänge
Julius Oppermann (Deutschland/USA)
Perkussion
Johanna Stein (Deutschland)
Cello

Location

Landesmusikakademie Hessen
Gräfin-Anna-Straße 4
36110 Schlitz
Germany
Plan route
Image of the venue

Erstklassiger Musikgenuss und beste Übungsbedingungen erwarten Sie in den Räumlichkeiten der Landesmusikakademie Hessen im Schloss Hallenburg. Seit 2003 erklingt Musik aller Art, aller Instrumente und aller erdenklichen Ensembles in dem altehrwürdigen Schloss und dem es umgebenden Park.

Die Landesmusikakademie steht allen Musik- und Kunstliebhabern offen. Nicht nur für hochkarätige musikalische Veranstaltungen, auch für sonstige Tagungen oder Kongresse stehen die Räumlichkeiten des Schlosses zur Verfügung. Insgesamt 20 Seminar- und Übungsräume, allesamt ausgestattet mit moderner Tagungstechnik und Klavieren oder Flügeln des Hauses Steingraeber & Söhne, stellen sie den perfekten Rahmen für Ihre Bedürfnisse bereit. Der Veranstaltungssaal für bis zu 500 Gäste ergänzt das räumliche Angebot. Für alle Gäste, Laien sowie Profimusiker, stehen Instrumente zur Verfügung.

Schloss Hallenburg in Schlitz ging aus einem befestigten Hofgut hervor, das den Herren von Schlitz seit dem 16. Jahrhundert als Residenz diente. 1706 wurde auf seinem Gelände ein barockes Schloss errichtet, das jedoch einige Jahre später durch ein Feuer zerstört wurde. Sein heutiges, klassizistisches Aussehen verdankt das Anwesen der Renovierung um 1800.